AWO Jugendhilfeverbund
Südharz

Qualitätsmanagement

Die allgemeine Qualität der Arbeit in den Einrichtungen wird entsprechend der normativen Gegebenheiten, gültigen Gesetze sowie nach dem Qualitätshandbuch der AWO-AJS gGmbH ständig überwacht!


In Verantwortung von Geschäftführung der AWO AJSgGmbH und Verbund- und Einrichtungsleitungen wird zur Sicherung der Qualitätssicherungsstandards streng nach den Qualitätsmanagementanweisungen gearbeitet.

Zertifikat Ambulante Dienste
Zertifikat Stationäre Dienste

Qualitätssicherungsstandards:

  • Teambesprechungen (wöchentlich geplant, strukturiert und protokolliert)
  • Kollegiale (Fall-) Beratung
  • Zusammenarbeit mit Fachleuten verschiedener Bereiche
  • einrichtungsübergreifender Qualitätszirkel
  • Teilnahme des Teams an Wochenend-Klausurtagungen der AWO-Jugendhilfeeinrichtungen (zweimal jährlich)
  • Gremienarbeit (Mitarbeit in örtlichen Arbeitskreisen und Ausschüssen)
  • Teilnahme an Fachkongressen
  • Fachberatung
  • AWO- Arbeitskreise und Netzwerktagungen des Bundesverbandes
    Internationale Kinder- und  Jugendarbeit (Partner in der Slowakei, Frankreich)
  • Supervision: Teilnahme an Team- und/oder Einzel-Supervisionen
  • Fort- und Weiterbildung
  • Jährliche Personalentwicklungsgespräche
  • Dokumentation und Evaluation: Vereinheitlichte Basisdokumentation
  • Erziehungs- und Handlungsplanung und Verlaufsdiagnostik
  • Anpassung und Fortentwicklung von Konzeption, Leistungsbeschreibung und Standards - QM-Handbuch
  • Kontinuierliche Beratungen der Verbund- und Einrichtungsleiter der AWO Jugendhilfe
  • ständige Fortschreibung/Aktualisierung der Konzeption
  • Controlling durch selbstverpflichtende Teilnahme an internen Audits